Hauptseite

Aktueller Hinweis: Mahnwache für Frieden jeden Mittwoch 18 Uhr am Lullusbrunnen
(nächster Termin: 17. April 2024; nähere Informationen hier)
Willkommen auf der Internetseite der
Friedensinitiative Hersfeld-Rotenburg
Unser nächstes Treffen:
Mittwoch, 8. Mai 2024
ca. 18:50 Uhr im Buchcafe

Aktuelles:

« Zurück 1 2 3 4 515 Weiter »


veröffentlicht am 01.04.2023 um 09:57:37

Aktualisierung vom 12. April 2023:
Eine Zusammenfassung der Ostermärsche finden Sie hier:
Ostermärsche setzen Gegengewicht...
(Am Ende der Seite sind auch Verweise zum Friedenspaziergang in Großburschla zu finden, an dem wir uns beteiligten.)

Auch in diesem Jahr finden natürlich die traditionellen Ostermärsche für Frieden in zahlreichen Städten in Deutschland statt.

Thema ist natürlich der russische Angriff auf die Ukraine und auch die Suche nach Wegen, diesen Krieg zu beenden. 
Mit Sorge sieht man natürlich auch die seither beschleunigt stattfindende Aufrüstung - insbesondere im Angesicht der sich in diesem Krieg erneut zeigenden Unmöglichkeit, mit Waffen Frieden zu schaffen oder zu bewahren.

Die nahegelegensten Ostermärsche:

Kassel: Samstag, 8. April um 11 Uhr ab Bebelplatz, ab 12 Uhr am Rathaus
Nähere Informationen: Friedensforum Kassel

Großburschla: Sonntag, 9. April um 14 Uhr am alten Bahnhof (entlang der ehem. Grenze zwischen BRD und DDR)
Nähere Informationen: Friedensforum Werra-Meißner / Friedensfabrik Wanfried

Die vielen weiteren Orte und Termine sowie inhaltliche Beiträge findet man wie immer bei der Friedenskooperative:
www.friedenskooperative.de


veröffentlicht am 20.03.2023 um 18:22:38

 Auch in diesem Jahr findet die Jahrestagung des Netzwerks Friedenssteuer in Bad Hersfeld statt.

Im Rahmen dessen gibt es am kommenden

Freitag, 24. März 2023
um 19:30 Uhr im Buchcafe
(Seminarraum 1)
eine Podiumsveranstaltung zum Thema
"Pazifismus in Zeiten des Kriegs"

mit dem Friedensaktivisten und Journalisten Wolfgang Lieberknecht (Friedensfabrik Wanfried).

Interessierte sind herzlich eingeladen.


veröffentlicht am 11.03.2023 um 15:04:32

 Sehr gern weisen wir auf folgende Veranstaltung hin:

Zugunsten der Opfer des schweren Erdbebens in Syrien und der Türkei veranstalten das Familienzentrum Hohe Luft, die Begegnungsstätte Helfersgrund, der Treffpunkt Vielfalt und das Kinder- und Jugendhaus einen

Buffetabend
mit Spezialitäten aus den beiden Ländern
am Donnerstag, 16. März 2023
um 19 Uhr
im Kinder- und Jugendhaus Bad Hersfeld
,
Dippelstraße 10.

Siehe auch Einladung hier.

Es wird um Anmeldung gebeten bei:
Begegnungsstätte/Familienzentrum, Eisenacher Str. 1, 36251 Bad Hersfeld
(Tel.: 06621/918740)


veröffentlicht am 01.03.2023 um 10:08:45

 Wie in jedem Jahr seit 2011 veranstalten wir auch dieses Jahr am 11. März zum

Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima

eine Mahnwache.

Sie findet am

Samstag, 11. März um 11 Uhr am Lullusbrunnen
(vor dem Rathaus)
in Bad Hersfeld statt.

In den Beiträgen wird es nach der Schwiegeminute für die Opfer der damaligen Katastrophe unter anderem um folgende Themen gehen:

- Was ist am 11. März 2011 in Fukushima passiert?
- Wie sicher ist Atomkraft? Was sind die Risiken?
- Wird Atomkraft zur Stromversorgung benötigt?
- Wird Atomkraft angesichts der Folgen des Ukraine-Kriegs übergangsweise benötigt?

Auch Informationsmaterial wird verfügbar sein.
Wir freuen uns über rege Teilnahme.


veröffentlicht am 01.03.2023 um 10:02:06

Auf Nachfrage veröffentlichen wir hier einen Beitrag zu unserer Mahnwache zum Frieden vom 11. Januar 2023:
Die verlesene fiktive Gerichtsverhandlung im Fall Planet Erde gegen die Menschheit kann hier als PDF heruntergeladen werden:

Gerichtsverhandlung

Tags:

 Am Freitag, 24. Februar 2023 jährt sich der Beginn des Kriegs in der Ukraine.

Zu diesem Anlass finden bundesweit zahlreiche Aktionen und Demonstrationen der Friedensbewegung statt. Eine Vielzahl von bundesweit aktiven Organisationen wie etwa die Deutsche Friedensgesellschaft DFG-VK, die Naturfreunde Deutschlands, Pax Christi und viele weitere rufen auf, sich an diesen Aktionen zu beteiligen.

Unter anderem wird es in
Kassel
am Freitag, 24. Februar um 16:30 Uh
r eine
Kundgebung mit Lichteraktion
am unteren Ende der Treppenstraße/Ecke Friedrichsplatz geben.

In Frankfurt wird es
am 24. Februar ab 17 Uhr eine
Demonstration mit
Beginn an der Konstablerwache geben.
__________________________________________________________
In Berlin gibt es zudem am
Samstag, 25. Februar ab 14 Uhr eine
zentrale Demonstration am
Brandenburger Tor.
Zu dieser wird mit ganz ähnlichen Zielen und Begründungen von Alice Schwarzer und Sarah Wagenknecht aufgerufen; unterstützt von 69 Prominenten wie etwa Franz Alt oder Ulrich Brinkmann.
Nähere Informationen dazu: https://www.youtube.com/watch?v=sO1TI2anyms
Auch ein "Manifest für Frieden" haben sie geschrieben, man kann es hier lesen und unterschreiben: https://www.change.org/p/manifestfuerfrieden-aufstandfuerfrieden
__________________________________________________________

Die gemeinsamen Forderungen von "Stoppt das Töten in der Ukraine" sind:

  • diplomatische Initiativen durch Deutschland, EU, UN, OSZE

  • Waffenstillstand und Friedensverhandlungen

  • Rückzug des russischen Militärs aus der Ukraine

  • alles tun, um einen Atomkrieg zu verhindern und den UN-Atomwaffenverbotsvertrag voranzutreiben

  • Ausstieg aus fossilen Energieträgern, um keine weitere Finanzierung des Krieges zu ermöglichen und die Klimakatastrophe abzuwenden

Nähere Informationen zu den Aktionen in den einzelnen Städten wie auch den gesamten Aufruftext mit seinen Begründungen findet man auf stoppt-das-toeten.dfg-vk.de 
(zu den einzelnen Städten auf Menüpunkt "Aktionen" klicken)

Wir unterstützen den Aufruf und werden an den Aktionen in Kassel bzw. Frankfurt teilnehmen.

 Die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG-VK) lädt ein zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema

"Der friedenspolitisch richtige Umgang mit den autoritären Regierungen in Iran, China und Russland"

am Dienstag, 31. Januar 2023 um 19 Uhr
via Videokonferenz (Zoom).

Die Zugangsdaten und weitere Informationen finden sich auf der Internetseite der DFG-VK.

Der Referent Thomas Carl Schwoerer ist Mitglied des BundessprecherInnenkreises der DFG-VK und im Koordinierungskreis von Sicherheit neu denken.
Thema wird unter anderem sein, ob die Bundesregierung die wirtschaftlichen Beziehungen zu etwa zu China reduzieren sollte, um weniger "verwundbar" zu sein und ob die Devise "Wandel durch Annäherung" andererseits noch stimmt, wonach Druck von außen zu Verhärtung, Entspannung dagegen zur innenpolitischen Lockerung in den entsprechenden Ländern führt.


veröffentlicht am 18.01.2023 um 10:14:08

Das Buchcafe zeigt erneut am 

Sonntag, 29. Januar 2023
um 19 Uhr 

ein Ein-Personen Theaterstück mit dem Namen "Wolfsjahre".

Es geht um einen Nationalsozialisten, der in den Nachkriegsjahren Karriere machte, obwohl er in Kriegszeiten für zahlreiche Todesurteile verantwortlich war.
Regie und Text: Dieter Schenk
Spiel: Hans Josef Schöneberger
Musik: Michael Müller
Eintritt: 8€ (5€ ermäßigt)

Wir unterstützen diese zum Nachdenken anregende Aufführung ebenso wie Bunt statt Braun; Veranstalter ist das Buchcafe.

Nähere Information hier auf der Seite des Buchcafes


veröffentlicht am 07.12.2022 um 16:03:34

Die Friedensinitiative Hersfeld-Rotenburg unterstützt aktuell einen Appell für Frieden, der auf breiten zivilgesellschaftlichen Beinen steht.
Der Kerngedanke ist, dass Krieg unsagbares Leid über die betroffenen Menschen vor Ort bringt und dies allein deshalb aufhören muss, alle Anstrengungen dafür unternommen werden müssen, die Gewalt zu beenden.
Zudem liegt dem Appell die - wenig überraschende - Erkenntnis zu Grunde, dass ohne ein Ende von Kriegen kein nachhaltiger Klimaschutz möglich ist und damit das Leben aller Menschen auf diesem Planeten bedroht ist.
Daraus ergeben sich folgende Forderungen an die Politik:

  • Umgehender Einsatz der Bundesregierung mit den nötigen diplomatischen Mitteln für eine hochrangige und tragfähige Verhandlungsinitiative der UN für ein Ende des Ukraine-Kriegs.

  • Konsequente Ökopolitik mit Abkehr vom unkritischen Wachstumdenken, Einbezug der militärischen Emissionen in die Klimabilanzen der Staaten.

  • Von der UN koordinierte internationale Abrüstung; insbesondere nukleare Abrüstung sowie Beitritt der Deutschlands zum internationalen Atomwaffenverbotsvertrag.

Den genauen Appelltext, Hintergründe und Möglichkeiten der Unterzeichnung und Unterstützung es Appells finden sich hier:
https://www.klaus-moegling.de/peace-appeal/

 Im Rahmen unserer wöchentlichen Mahnwachen für Frieden, die wir seit Ende Februar jeden Mittwoch um 18 Uhr am Lullusbrunnen abhalten, werden wir in der kommenden Woche - am 16. November 2022 - anlässlich eines bundesweiten Aktionstags direkten Bezug zu dessen Inhalten nehmen:

Die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG-VK), die Friedenskooperative und weitere Organisationen fordern "Stoppt das Töten - Aufrüstung ist nicht die Lösung!".
Wir wollen uns am Mittwoch genau mit dieser Frage genauer auseinandersetzen: Was kann raus aus Krieg führen? 
Neben dem üblichen Mahnen und Gedenken der Opfer des Krieges wollen wir als fragen, was Waffen bewirken können. Und andererseits, wie man Frieden herstellen kann, sodass nicht mehr nach Waffen gerufen wird.

Unsere Mahnwache findet wie immer am Lullusbrunnen (vor dem Rathaus) in Bad Hersfeld statt. Mittwoch, 16. November - 18 Uhr!


Wir möchten auch hinweisen auf die Aktionen in Kassel am Samstag, 19. November im Rahmen des erwähnten Aktionstags.
So findet ab 11 Uhr bis ca. 12 Uhr eine Kundgebung am Druselturm nahe dem Königsplatz statt.
Nähere Informationen auf der Seite des Kasseler Friedensforums

Den Aufruftext zur bundesweiten Aktion findet man auf der Seite der Friedenskooprative.

« Zurück 1 2 3 4 515 Weiter »