Hauptseite

Aktueller Hinweis: Angesichts des Ukraine-Kriegs: Mahnwache für den Frieden jeden Mittwoch, 18 Uhr am Lullusbrunnen (nächster Termin: 1. Februar 2023; nähere Informationen hier)
Willkommen auf der Internetseite der
Friedensinitiative Hersfeld-Rotenburg
Unser nächstes Treffen:
Mittwoch, 8. Februar 2023
18:50 Uhr im Buchcafe

Aktuelles:

« Zurück 1 2 312 Weiter »

 Die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG-VK) lädt ein zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema

"Der friedenspolitisch richtige Umgang mit den autoritären Regierungen in Iran, China und Russland"

am Dienstag, 31. Januar 2023 um 19 Uhr
via Videokonferenz (Zoom).

Die Zugangsdaten und weitere Informationen finden sich auf der Internetseite der DFG-VK.

Der Referent Thomas Carl Schwoerer ist Mitglied des BundessprecherInnenkreises der DFG-VK und im Koordinierungskreis von Sicherheit neu denken.
Thema wird unter anderem sein, ob die Bundesregierung die wirtschaftlichen Beziehungen zu etwa zu China reduzieren sollte, um weniger "verwundbar" zu sein und ob die Devise "Wandel durch Annäherung" andererseits noch stimmt, wonach Druck von außen zu Verhärtung, Entspannung dagegen zur innenpolitischen Lockerung in den entsprechenden Ländern führt.


veröffentlicht am 18.01.2023 um 10:14:08

Das Buchcafe zeigt erneut am 

Sonntag, 29. Januar 2023
um 19 Uhr 

ein Ein-Personen Theaterstück mit dem Namen "Wolfsjahre".

Es geht um einen Nationalsozialisten, der in den Nachkriegsjahren Karriere machte, obwohl er in Kriegszeiten für zahlreiche Todesurteile verantwortlich war.
Regie und Text: Dieter Schenk
Spiel: Hans Josef Schöneberger
Musik: Michael Müller
Eintritt: 8€ (5€ ermäßigt)

Wir unterstützen diese zum Nachdenken anregende Aufführung ebenso wie Bunt statt Braun; Veranstalter ist das Buchcafe.

Nähere Information hier auf der Seite des Buchcafes


veröffentlicht am 07.12.2022 um 16:03:34

Die Friedensinitiative Hersfeld-Rotenburg unterstützt aktuell einen Appell für Frieden, der auf breiten zivilgesellschaftlichen Beinen steht.
Der Kerngedanke ist, dass Krieg unsagbares Leid über die betroffenen Menschen vor Ort bringt und dies allein deshalb aufhören muss, alle Anstrengungen dafür unternommen werden müssen, die Gewalt zu beenden.
Zudem liegt dem Appell die - wenig überraschende - Erkenntnis zu Grunde, dass ohne ein Ende von Kriegen kein nachhaltiger Klimaschutz möglich ist und damit das Leben aller Menschen auf diesem Planeten bedroht ist.
Daraus ergeben sich folgende Forderungen an die Politik:

  • Umgehender Einsatz der Bundesregierung mit den nötigen diplomatischen Mitteln für eine hochrangige und tragfähige Verhandlungsinitiative der UN für ein Ende des Ukraine-Kriegs.

  • Konsequente Ökopolitik mit Abkehr vom unkritischen Wachstumdenken, Einbezug der militärischen Emissionen in die Klimabilanzen der Staaten.

  • Von der UN koordinierte internationale Abrüstung; insbesondere nukleare Abrüstung sowie Beitritt der Deutschlands zum internationalen Atomwaffenverbotsvertrag.

Den genauen Appelltext, Hintergründe und Möglichkeiten der Unterzeichnung und Unterstützung es Appells finden sich hier:
https://www.klaus-moegling.de/peace-appeal/

 Im Rahmen unserer wöchentlichen Mahnwachen für Frieden, die wir seit Ende Februar jeden Mittwoch um 18 Uhr am Lullusbrunnen abhalten, werden wir in der kommenden Woche - am 16. November 2022 - anlässlich eines bundesweiten Aktionstags direkten Bezug zu dessen Inhalten nehmen:

Die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG-VK), die Friedenskooperative und weitere Organisationen fordern "Stoppt das Töten - Aufrüstung ist nicht die Lösung!".
Wir wollen uns am Mittwoch genau mit dieser Frage genauer auseinandersetzen: Was kann raus aus Krieg führen? 
Neben dem üblichen Mahnen und Gedenken der Opfer des Krieges wollen wir als fragen, was Waffen bewirken können. Und andererseits, wie man Frieden herstellen kann, sodass nicht mehr nach Waffen gerufen wird.

Unsere Mahnwache findet wie immer am Lullusbrunnen (vor dem Rathaus) in Bad Hersfeld statt. Mittwoch, 16. November - 18 Uhr!


Wir möchten auch hinweisen auf die Aktionen in Kassel am Samstag, 19. November im Rahmen des erwähnten Aktionstags.
So findet ab 11 Uhr bis ca. 12 Uhr eine Kundgebung am Druselturm nahe dem Königsplatz statt.
Nähere Informationen auf der Seite des Kasseler Friedensforums

Den Aufruftext zur bundesweiten Aktion findet man auf der Seite der Friedenskooprative.


veröffentlicht am 13.11.2022 um 18:28:46

Das Buchcafe zeigt am 

Sonntag, 20. November 2022
um 19 Uhr 

ein Ein-Personen Theaterstück mit dem Namen "Wolfsjahre".

Es geht um einen Nationalsozialisten, der in den Nachkriegsjahren Karriere machte, obwohl er in Kriegszeiten für zahlreiche Todesurteile verantwortlich war.
Regie und Text: Dieter Schenk
Spiel: Hans Josef Schöneberger
Musik: Michael Müller
Eintritt: 8€ (5€ ermäßigt)

Wir unterstützen diese zum Nachdenken anregende Aufführung ebenso wie Bunt statt Braun; Veranstalter ist das Buchcafe.

Nähere Information hier auf der Seite des Buchcafes


veröffentlicht am 02.11.2022 um 21:12:45

Wie in jeder Woche seit Ende Februar dieses Jahres haben wir auch heute unsere Mahnwache für Frieden am Lullusbrunnen (vor dem Rathaus) in Bad Hersfeld abgehalten, um den Ukraine-Krieg nicht ins Abstrakte abgleiten zu lassen, sondern präsent zu halten - um inne zu halten.
Wir gedachten wie immer der Opfer des Krieges in der Ukraine und aber auch aller anderer Kriege auf dieser Welt mit einer Schweigeminute
Zu viele Menschen auf diesem Planeten sterben, werden verwundet, verlieren Angehörige oder Hab und Gut - müssen in Angst leben. Und das jeden Tag.
Das Mindeste für uns ist es, daran zu denken, ein Zeichen für Frieden zu setzen und uns Gedanken zu machen, wie ein Ausweg zu finden sein könnte.

Neben dem Peace-Zeichen aus Kerzen gab es dann auch einen inhaltlichen Redebeitrag mit Bezug zu den Menschenrechten und der Macht der Worte; der Beitrag von Birgit Sichardt ist untenstehend nachzulesen:

... (vollständigen Artikel anzeigen)

Tags: sonstiges

veröffentlicht am 26.10.2022 um 17:05:08

Wir weisen gern auf eine Veranstaltung der Reihe "hinsehen! erkennen! handeln!" des Buchcafes zum Thema 

"Sinti*zze und Rom*nja - Leben und Alltag und grassierender Antiziganismus in Deutschland"

am Mittwoch, 2. November 2023 ab 19 Uhr hin.

Der Themenabend findet vor Ort im Buchcafe aber auch über das Internet statt.
Nähere Informationen gibt es auf der Internetseite des Buchcafes.


veröffentlicht am 25.09.2022 um 18:29:00

 Wir weisen gern auf eine Veranstaltung im Buchcafe im Rahmen der Reihe "Demokratie im Gespräch" hin:

Am Donnerstag, 6. Oktober um 19 Uhr 
gibt es im Buchcafe in Bad Hersfeld (Am Brink 11)
einen Vortrags-Diskussionsabend mit dem Thema
"Rechtsextremisten und Verfassungsfeinde im Kontext gesellschaftlicher Polarisierung".

Herr Diegelmann von der Polizei Osthessen und Herr Daniel vom Landesamt für Verfassungsschutz sind die Referenten und werden über aktuelle Entwicklungen und Erscheinungsformen im Bereich Rechtsextremismus ebenso sprechen wie über neue Herausforderungen durch Unterwanderung legitimer Protestbewegungen durch Rechtsextreme.
Die Referenten wollen dabei auch mit den Zuhörern ins Gespräch kommen.

Die Teilnahme ist vor Ort aber auch über das Internet (Zoom) möglich. Eine Anmeldung ist erbeten unter verwaltung@buchcafe-badhersfeld.de

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden sich auch im entsprechenden Flugblatt.


veröffentlicht am 19.09.2022 um 20:40:19
Am Samstag, 1. Oktober 2022 
um 18:00 Uhr
findet in der Aula der beruflichen Schulen Bebra
eine Aufführung des Theaterstücks „Weiblich geboren - Variations sérieuses“
von Emanuelle Delle Piane statt.

Im Rahmen der Interkulturellen Woche konnte die
Theatercompagnie Tagträumer  und ihre Regisseurin Veronika Brendel für diesen Abend gewonnen werden.
Er wird die ungerechte, teilweise problematische Situation von Frauen und Mädchen überall in der Welt zum Thema haben.

Näheres - viele interessante Details -  sind dem entsprechenden Flugblatt zu entnehmen:
Flugblatt zum Theaterstück "Weiblich geboren - Variations sérieuses"

Der Eintritt ist frei. Bei einer Zusage ist eine Platzreservierung möglich.


veröffentlicht am 17.08.2022 um 14:36:53


Am kommenden Samstag, 20. August 2022 ab 14 Uhr findet in Wanfried nahe Eschwege ein Treffen von Friedenaktiven statt, um über den Ausbau der Aktivitäten in der dortigen Friedensfabrik zu beraten.
Es sollen Aktive regional und überregional zusammen gebracht werden, um die Kapazitäten für Friedensarbeit zu bündeln.
Wer Ideen, Interesse hat oder einfach nur Neugierig ist, ist herzlich eingeladen.
Auch eine Teilnahme an einer Ergebnis- und Diskussionskonferenz am Sonntag via Netz (Zoom) ist möglich.

Nähere Informationen zu Hintergründen, Zweck und Ablauf gibt es hier:
https://www.internationale-friedensfabrik-wanfried.org/post/friedens-arbeiter-innen-treffen-zum-aufbau-der-internationalen-friedensfabrik-am-samstag-in-wanfried

Tags: mitmachen

« Zurück 1 2 312 Weiter »